Rundbriefe

  • 41. Rundbrief
    Sie finden in diesem Rundbrief nicht nur die wichtigsten Traktanden und Entscheide …
  • 40. Rundbrief
     Olga Tokarczuk ist der Name der polnischen Schriftstellerin, die 2019 rückwirkend den …
  • 39. Rundbrief
    Es hat sich eingespielt, dass wir uns zweimal pro Jahr mit einem Rundbrief voller Neuigkeiten und Informationen an Sie wenden und Rechenschaft ablegen.
  • 38. Rundbrief
    Der Vereinvorstand berichtet in diesem Rundbrief über die finanzielle Lage des Vereins und der Landwirtschaftsbetriebs in Potutory. In einem Steckbrief werden die einzelnen Tätigkeitsfelder des biologisch-dynamischen Hofes in Potutory beschrieben.
  • 37. Rundbrief
    Im neuen, bereits zum 37. Mal erschiehnenen Rundbrief, berichtet Cristina Lieberherr, nebst einem Rückblick auf das vergangene Jahr, über die neuesten Ereignisse diesen Frühling und Sommer auf dem Hof Potutory.
  • 36. Rundbrief
    Der neueste Rundbrief berichtet von Geschehnissen in Potutory und den Entwicklungen im Zusammenhang mit unserem Projekt
  • 35. Rundbrief
    Über den Baueinsatz der Rudolf Steiner-Klasse in Ittigen, wie dabei ein Spielplatz …
  • 34. Rundbrief
    Einsatz von Schulklassen aus der Ukraine und der Schweiz; Aufenthalt zweier junger Helfer aus Deutschland; Entwicklung des Milchbetriebs.
  • 33. Rundbrief
    Das Jubiläumsfest zu Beginn Oktober 2015 war ein gelungener Anlass. Wir durften zahlreiche Gäste begrüssen.
  • 32. Rundbrief
    Hans Kuratli, unser Präsident, Mitbegründer des Vereins und langjähriges Vorstandsmitglied, nimmt Abschied. …
  • 31. Rundbrief
  • 30. Rundbrief Oktober 2014
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit unseren Projekten zusammen. Der Rundbrief ist seit Bestehen unseres Vereins ein Bindeglied zu unseren Gönnern, die sich über lange Zeit hinweg vorwiegend aus Verwandten und Freunden der Vorstandmitglieder der ersten Stunde zusammensetzten.
  • 29. Rundbrief vom April 2014
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit unseren Projekten zusammen. Der Rundbrief ist seit Bestehen unseres Vereins ein Bindeglied zu unseren Gönnern, die sich über lange Zeit hinweg vorwiegend aus Verwandten und Freunden der Vorstandmitglieder der ersten Stunde zusammensetzten.
  • 28. Rundbrief Oktober 2013
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit unseren Projekten zusammen. Der Rundbrief ist seit Bestehen unseres Vereins ein Bindeglied zu unseren Gönnern, die sich über lange Zeit hinweg vorwiegend aus Verwandten und Freunden der Vorstandmitglieder der ersten Stunde zusammensetzten.
  • 27. Rundbrief April 2013
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im …
  • 26. Rundbrief November 2012
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im …
  • 25. Rundbrief April 2012
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im …
  • 24. Rundbrief November 2011
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit unseren Projekten zusammen.
  • 23. Rundbrief
    Drei Mal jährlich fasst Hans Kuratli, unser Vorstandsmitglied, die aktuellen Ereignisse im …
  • 22. Rundbrief
    Wieder einmal könnten wir seitenlange Berichte schreiben über das, was alles in den vergangenen Wochen geschehen ist.
  • 21. Rundbrief
    Liebe Freunde, bei kaltem Regenwetter sitze ich im “Zweizimmer-Gästehaus “ des Betriebs Potutory in der Westukraine.
  • 20. Rundbrief
    Ursula und Rainer Sax, Cristina Lieberherr und ich besuchten am 5. Oktober Ira und Dima Winogradov in der Nähe von Horodenko.
  • 19_. Rundbrief
    Im letzten Rundbrief gaben wir Euch einen Ueberblick über die von uns mitbetreuten Höfe. Dieses Mal nun berichten verschiedene Menschen über die Geschehnisse auf dem im Werden begriffenen Modellbetrieb Potutory.
  • 18. Rundbrief
    Während ich den Rundbrief vorbereite, herrscht weltweite Unsicherheit im Finanzwesen. Welche Auswirkungen wird dies auf unsere Aufbauarbeit in der Ukraine haben? Zeichnen sich vielleicht inzwischen neue Perspektiven ab, die uns zuversichtlich stimmen können?